page_allg

Marte Meo in der ambulanten Jugendhilfe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der ambulanten Jugendhilfe stehen täglich vielschichtigen Herausforderungen gegenüber. Sie jonglieren in ihrem Praxisfeld oftmals mit mehreren Bällen gleichzeitig:

  • Sie achten den einzigartigen persönlichen Ausdruck jedes der Kinder und Jugendlichen mit denen sie zusammenarbeiten und geben ihr Bestes, um deren Bedürfnisse nach individueller Anregung und Förderung wahrzunehmen und suchen nach angemessenen Lösungen für eine zukunftsweisende Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.
  • Daneben stehen sie auch den Eltern beratend und unterstützend zur Seite und aktivieren diese in der Wahrnehmung der eigenen erzieherischen Stärken und deren Umsetzung in das alltägliche Familienleben.
  • Zusätzlich können sie in leitender Funktion in der Arbeit mit Gruppen tätig sein
  • Sie suchen zusammen mit dem Kind, dem Jugendlichen und dessen Familie nach passender sozialer Unterstützung und bauen mit ihnen ein förderliches Netzwerk im Lebensumfeld auf und kooperieren dabei mit Kollegen aus verschiedenen Fachdisziplinen.

Das Jonglieren mit diesen vielen Bällen gelingt dann erfolgreich, wenn neben der Bearbeitung struktureller und organisatorischer Bereiche eine tragende Arbeitsbeziehung zu den Kindern und Jugendlichen aufgebaut werden kann. Basis dafür ist eine wertschätzende und ressourcenorientierte Grundhaltung und ein zugewandter und respektvoller Kontakt zwischen Berater bzw. Beraterin und dem Klient.

Marte Meo heißt „aus eigener Kraft etwas erreichen“ und ist ein Entwicklungs-Konzept, das Fachkräfte der ambulanten Jugendhilfe unterstützt, einen vertrauensvollen und nachhaltigen Kontakt zu allen Familienmitgliedern aufzubauen und so die Zusammenarbeit und Beratung fundamental zu stärken.

Unser Marte Meo Ansatz ist so konzipiert, dass er am praktischen Arbeitsalltag der Fachkräfte ansetzt und mit Hilfe des  Mediums Video neue Einblicke in bekannte Verhaltens- und Interaktionsmomente in der Zusammenarbeit mit Familien ermöglicht.  Fachkräfte lernen anhand der Videobilder die Entwicklungsbotschaften zu verstehen, die hinter dem jeweiligen Verhalten des Kindes, Jugendlichen oder deren Bezugspersonen steht. Dadurch erhalten Fachkräfte zum einen eine Grundlage für die Festlegung angemessener und realistischer Ziele im Sinne des Hilfeplans. Zum anderen können die aus der Marte Meo Beratung gewonnenen Erkenntnisse sofort in den Arbeitsalltag umgesetzt und eingeübt werden.

So erhält z.B. eine Sozialpädagogische Familienhilfe anhand ausgewählter Videoclips konkrete Einsichten darin, in welchem Momenten sie mit dem Kind, Jugendlichen oder auch mit den Eltern in einem guten Kontakt ist und wie sie eine angenehme Arbeitsatmosphäre gestaltet, um die Familienmitglieder zur Entwicklung benötigter Kompetenzen anzuregen. So lernen die Klienten nach und nach – aus eigener Kraft – ihren Lebensalltag zu verändern und neu zu gestalten.

Marte Meo ist eine ressourcenorientierte Methode der Entwicklungsförderung mit überzeugendem Kosten-Nutzen Effekt. Marte Meo bewirkt mit geringem Zeitaufwand hilfreiche Veränderungen des Blickwinkels und ermöglicht ein Üben in alltäglichen Situationen. Auf diese Weise kann das Marte Meo Konzept sofort in die Praxisfelder der ambulanten Jugendhilfe integriert werden.

Unsere Angebote

  • Wenn Sie Marte Meo kennenlernen wollen, bieten wir Ihnen unseren Marte Meo Einführungsvortrag oder unser Marte Meo Einführungsseminar an.
  • Wenn Sie den Einsatz von Marte Meo in Ihrem Praxisfeld wünschen, bieten wir Ihnen eine videogestützte Beratung und Supervision zu Ihrer konkreten Aufgabenstellung an.
  • Wenn Sie Marte Meo selbständig anwenden lernen möchten, bieten wir Ihnen oder Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Teilnahme an einem Marte Meo Grundkurs bei Context – Marte Meo Coburg an.
  • Auf Wunsch konzipieren wir für Ihre Einrichtung auch maßgeschneiderte Marte Meo Angebote, von der Beratung und Supervision bis hin zum Grundkurs für das gesamt Team.
Sie befinden sich hier: Marte Meo Coburg » Marte Meo in der ambulanten Jugendhilfe
^ Nach oben